Kandel: 07275 - 91 31 42

Unsere Unternehmensgeschichte

Mächerle Bestattungen ist ein Unternehmen mit einer über 50-jährigen Geschichte.

Richard Mächerle, der Urgroßvater des heutigen Geschäftsinhabers, war kriegsversehrt und hatte als Hausmeister der Grundschule in Kandel eigentlich nichts mit dem Bestattungswesen zu tun. Aber nur eigentlich: denn seine Werkstatt bildet den Grundstein des heutigen Bestattungsinstitutes.

  • 1949
    Richard Mächerle jun. kommt als Schreinerlehrling zum ersten Mal mit Bestattungen in Berührung. Damals war es üblich, dass der Schreiner gleichzeitig für die Beerdigungen zuständig war.
     
  • 1954
    Gründung einer eigenen Schreinerei in den Räumen der Hausmeisterwerkstatt von Richard senior
    .
  • 1966
    Einrichtung eines Sarglagers und Eröffnung eines Ausstellungsraums in Kandel.
     
  • 1976
    Richard Mächerle legt den Betrieb in die Hände seines Sohnes Helmut, seines Zeichens ebenfalls Schreinermeister.
     
  • 1984
    Anschaffung des ersten Bestattungsfahrzeuges.
     
  • 1997
    Unter Leitung von Enkel Heiko Mächerle – ebenfalls gelernter Schreiner – wird eine zweite Filiale in Wörth eröffnet.
     
  • 1999
    Heiko Mächerle erwirbt den Titel des fachgeprüften Bestatters
     
  • 2000
    Die Räume des Stammhauses in Kandel werden umfassend modernisiert und erweitert: Neben dem Neubau eines Hygienebereichs mit Versorgungsraum entstehen zusätzliche Kühlräume
     
  • 2001
    Heiko Mächerle besteht die Prüfung zum Bestattermeister und Funeralmaster
     
  • 2003
    Nach 12-monatiger Fachweiterbildung an der Universität in Düsseldorf mit Ausbildungspraktikum in Paris legt Heiko Mächerle vor der Handwerkskammer Düsseldorf die Diplomprüfung zum staatlich anerkannten Thanatopraktiker ab
     
  • 2006
    Gründung des ift Institutes für Thanatopraxie in Wörth.
    Heiko Mächerle wird mit 31 Jahren Geschäftsinhaber von Mächerle Bestattungen
     
  • 2008
    Eröffnung des neuen Hygieneraums in Wörth

Ihr Weg zu uns - Routenplanung